Schriftgröße: A|A|A
 

Rundwanderung zum Pimpinellenberg

Rundwanderung zum Pimpinellenberg

Streckenlänge:
4,8 km, Rundwanderung

Markierung:
grüner Punkt

Ausgangspunkt: 
Stadtkern von Oderberg

Karten: 
Topographische Freizeitkarte "Niederfinow bis zur Oder" 1:30.000,
Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, 3. Auflage
ISBN 978-3-7490-4158-9

Kontakt:
WITO Barnim GmbH
Alfred-Nobel-Straße 1
16225 Eberswalde
Tel. (0 33 34) 5 91 00
www.barnimerland.de

Tipps / Sehenswürdigkeiten: 

  • Rastmöglichkeit an der Linde vor dem Windmühlenfeld
  • Aussichtspunkt mit Rastmöglichkeit auf dem Pimpinellenberg
  • Binnenschifffahrts-Museum mit den Seitenraddampfer "RIESA"
  • Nikolaikirche Oderberg
  • Bollwerk Oderberg

Einkehrmöglichkeiten:
Restaurant und Pension "Grüne Aue", Marina Oderberg, Gasthaus "Schwarzer Adler", Café & Pension "Seeblick", Oderberger Kaffeestube, Café "Hier & Jetzt", Bollwerk-Bistro

Streckenverlauf:

Vom Oderberger Stadtkern geht es entlang der Berliner Straße geradeaus in Richtung Liepe. Nach ca. 500 m rechts die Straße verlassen. Die Wandertour führt nun leicht bergauf am Friedhof vorbei. Dem Feldweg mit Kopfsteinpflaster folgend geht es weiter durch die wunderschöne Landschaft rund um Oderberg.

An der Linde mit Rastmöglichkeit führt der Weg nach links, vorbei am Windmühlenfeld und den Koppeln bis zur Waldkante. Dort nach links der Markierung grüner Punkt folgen. Entlang des Weges stehen Informationstafeln zu den Themen Vegetation und Gesteinsarten der Eiszeit.

Am Aufstieg zum Pimpinellenberg angekommen, führt der Weg über einen Pfad zur höchsten Erhebung mit 120 m über NN der Region um Oderberg. Die schöne Aussicht und der weite Blick in die einzusehende Bruchlandschaft sind überragend. Nach dem Abstieg führt der Weg nach rechts an der Koppel entlang zur Eberswalder Chaussee. Von hieraus führt der Weg nach links vorbei am Café Seeblick wieder zum Stadtkern von Oderberg zurück.

 

 
 
 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top