Schriftgröße: A|A|A
 
Veranstaltungen

Veranstaltungen

 
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Wetter im Barnim

Wetter im Barnim

wolkig

wolkig

Heute Wind | Regen
min 6°C
max 15°C
Stärke: 3Bft
aus Nordwest
Regen20%

Infotour über die Besonderheiten im Naturpark Barnim

Infotour über die Besonderheiten im Naturpark Barnim

Am 6. Oktober informierten sich Mitarbeiter der Tourist-Informationen, Mitglieder von Tourismusvereinen, Tourismuskoordinatoren und touristische Anbieter über Besonderheiten im Naturpark Barnim.

Ob Schönower Heide, das Fahrradcenter Rott in Basdorf, die Klosterfelder Senfmühle, der Schlossberg in Biesenthal, der Feldsteinbackofen in Danewitz oder die Orte Schönwalde, Wandlitz, Mühlenbeck, Zerpenschleuse, Ruhlsdorf und Sophienstädt, - viel Informatives, teilweise kaum Bekanntes aber für unsere Gäste im Barnim Interessantes wurde an diesem Tag vom Tourismusverein Naturpark Barnim e.V. vorgestellt.

Der Vorsitzende des Tourismusvereins des Naturpark Barnim Andreas Scharschmidt begrüßte die Interessierten zur zweiten „Info-Tour" durch den Barnim im diesem Jahr.

Vom Ausgangspunkt Bernau ging es mit dem Bus der Barnimer Busgesellschaft in die Schönower Heide, wo Wolf-Dieter Setz, Gästeführer aus Wandlitz, einige Erklärungen über beheimatete Tierarten und die dort angesiedelte Natur gab.

Das Zweiradcenter Rott in Basdorf wird in Familientradition geführt. Frank Rott informierte die Touristiker über die Fahrradvermietung und die Zusammenarbeit mit den lokalen Hotels.

Während der Fahrt durch das Rundlingsdorf Wandlitz erzählte Herr Setz etwas aus der Geschichte des alten Dorfkerns, der Dorfkirche und des alten Lehnschulzenhauses.

In der Klosterfelder Senfmühle in Klosterfelde erklärte Frau Trautmann die traditionelle Herstellung des Klosterfelder Senfes. Neben den vielen Senfgläschen nahm man vor allem den Geruch der verschiedenen Gewürze wahr, die zur Herstellung der 33 verschiedenen Mostrichsorten genommen werden.

Einen interessanten Dokumentarfilm über den hiesigen Teil des 66 –Seen-Wanderweges wurde dem Tourismusteam vor dem Essen in der Gaststätte „Zum Goldenen Anker" gezeigt.

Frisch gestärkt ging es dann weiter nach Grafenbrück zum Schleusengrafen. Herr Kaeferstein präsentierte das liebevoll wieder aufgebaute älteste Amtshaus nahe der Grafenbrücker Schleuse. Ab nächstes Jahr soll das Haus mit seiner einzigartigen Dachkonstruktion als Fahrradpoint direkt am Oder-Havel- und Berlin-Usedom-Radfernweg vollständig genutzt werden.

Über Ruhlsdorf und Sophienstädt ging die Fahrt weiter nach Biesenthal. Sieglinde Thürling klärte die Touristiker über den Irrtum des Aussichtsturmes auf dem Schlossberg auf. Nach einem kurzen Aufstieg auf den Turm konnte man die Aussicht über die Region genießen.

Eine weitere Station auf der Tour war die„Lobetaler Bio – Molkerei", der Hoffnungstaler Werkstätten. In der Molkerei werden verschiedene Führungen und Verkostungen angeboten, so auch für das Tourismusteam.

Am späten Nachmittag ging es dann zur letzten Station. Das „Märkische Backofendorf" Danewitz ist für die alte Backproduktion von Brot und Kuchen bekannt. Herr Scheuing erzählte bei herrlichstem Abendsonnenschein mit viel Witz und Charme die Entstehungsgeschichte des Titels und viele interessante Details der Feldsteinbacköfen. Kaffee und Kuchen standen schon bereit, sodass sich die Touristiker selbst von der besonderen Herstellungsweise überzeugen konnten. Dem Geruch von frisch gebackenem Brot konnte keiner widerstehen und so wurde noch für die Daheimgebliebenen ein Mitbringsel erworben.

Am besten kann man über Dinge sprechen und dem Gast empfehlen, die man selbst gesehen, erlebt und ausprobiert hat. Dies war der Grundgedanke der WITO, als vor vier Jahren mit den „ Info-Touren" durch das Barnimer Land begonnen wurde. Die 2. und letzte Infotour für das Jahr 2010 ging abermals mit vielen interessanten Informationen und neuem Wissen zu Ende.

Ein besonderer Dank geht nochmals an die Organisatoren der Tour, insbesondere an den Vorsitzenden Andreas Scharschmidt und an Sieglinde Thürling.

Für Informationen und Anregungen rund um das Barnimer Land können Sie sich gern an das Tourismusteam der WITO Barnim wenden.

Fotos: Dr. Reinhard Schliebenow; Wolfgang Krause, Sieglinde Thürling, Tourismusteam WITO Barnim

 
 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top