Schriftgröße: A|A|A
 

Redern-Museum im Taubenturm Glambeck

Redern-Museum im Taubenturm Glambeck
 
Taubenturm-kleinstes Museum Brandenburgs, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)Taubenturm-kleinstes Museum Brandenburgs, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
Direkt am Radfernweg Berlin-Usedom und inmitten des ehemaligen Gutshofes steht das Wahrzeichen von Glambeck, der ehemalige Taubenturm. Die Ausstellung im kleinen Museum erzählt von einer einflussreichen Persönlichkeit des kulturellen und politischen Lebens des 19. Jahrhunderts in Preußen: von Friedrich Wilhelm Graf von Redern (1802 bis 1883). Im Jahr 1862 erwarb er das Gut Glambeck. Der von Graf Redern erbaute Taubenturm beherbergt die Dauerausstellung "Unter drei Königen. Friedrich Wilhelm Graf von Redern – in Berlin und in der Mark".

Lage und Ausstattung: ländlich, Ausstellung mit Treppe, WLAN

Angebote und Extras: Busparkplatz, Führungen für Gruppen sind nach telefonischer Anmeldung möglich

 

10.04.2020 bis 31.10.2020
Montag - Sonntag/Feiertag: 10:00 - 18:00 Uhr

  • alleinige Besichtigung ist frei

>
request
ratingswrite rating
Kontakt
Redern-Museum im Taubenturm Glambeck
Weg am Park / Taubenturmplatz
16247 Friedrichswalde OT Glambeck
E-Mail: verein@glambecker-claviermusiken.de
Web: www.glambecker-claviermusiken.de
Telefon: 033361-70251

 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top